Mondneujahrsfest Seollal kommt nach Nigeria

Das Koreanische Kulturzentrum in Nigeria führt am 26. Januar eine Veranstaltung durch, bei der die Leute ein traditionelles Neujahrsfest nach dem Mondkalender Seollal erleben können.

Das Koreanische Kulturzentrum in Nigeria hat am 26. Januar Gäste zu seiner Neujahrszeremonie nach dem Mondkalender Seollal eingeladen, damit sie die Traditionen des traditionellen Koreas kennenlernen konnten. Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehörten Schüler der Sprach- und Taekwondokurse am Koreanischen Kulturzentrum, Mitglieder des Fanclubs K-Culture Supporters, Besucher des Zentrums und die lokale Presse.

Während der Veranstaltung sahen sich die Besucher mit großem Interesse ein Video über Koreas Traditionen beim Mondneujahrsfest Seollal an, vollzogen die Neujahrsverbeugung Sebae (세배) und probierten traditionelle Spiele aus. 

 

Kinder vollziehen eine zeremonielle Neujahrsverbeugung Sebae (세배) vor den Älteren, um Glück für das neue Jahr zu wünschen.

   

Gäste des Koreanischen Kulturzentrums in Nigeria probieren das traditionelle koreanische Brettspiel Yunnori (윷놀이) mit vier Holzstäben aus.

Kinder hatten die Gelegenheit, einen traditionellen Hanbok anzulegen und vor den Älteren die traditionelle Neujahrsverbeugung Sebae (세배) zu vollziehen. Nach der Verbeugung erhielten sie einen Umschlag mit dem Neujahrsgeld Sebaetdon (세뱃돈) als Geschenk.

Beim Brettspiel Yunnori mit vier Holzstäben wurden die Gäste in vier Teams unterteilt: Taekwondo-Schüler, kleine Kinder, Erwachsene und Medienvertreter.

In meiner Koreanischklasse habe ich viel über traditionelle koreanische Brauchtümer an den Feiertagen gelernt, aber es hat mir noch mehr Spaß gemacht und hatte für mich noch größere Bedeutung, eine zeremonielle Neujahrsverbeugung Sebae selbst ausprobieren zu können“, sagte eine der Teilnehmerinnen.

 


Von Han Sungrae, Direktor des Koreanischen Kulturzentrums in Nigeria
Kim Young Shin, Redaktion Korea.net
Fotos: Koreanisches Kulturzentrum in Nigeria

 

Zurück