März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Lesekreis im April

FÜR LIEBHABER DER KOREANISCHEN LITERATUR
- oder für diejenigen, die es werden wollen…

 
 

"O lieb', solang du lieben kannst" (Ferdinand Freiligrath, †1876)

 

Sie wollte nur ihre erwachsenen Kinder in Seoul besuchen, aber als sie mit ihrem Mann in die überfüllte U-Bahn steigen will, geht Mutter in der Menschenmenge verloren. In der Zeit der Suche wird sowohl ihren Kindern als auch ihrem Mann zum ersten Mal bewusst, was diese Frau für sie alle war – und vor allem, wer sie eigentlich war und wie sehr sich die Familie auf sie verlassen hat.
Als Mutter verschwand (2008) von Kyung-Sook Shin ist ein „hinreißender, anrührender, ungewöhnlicher Roman über Mütter und Kinder, über die Verwerfungen zwischen den Generationen und über die alles überbrückende Kraft der Liebe.“
 
Wir möchten mit Ihnen über diesen Bestseller aus Korea sprechen, der auch auf dem internationalen Markt einen Sensationserfolg landete und in 19 Sprachen übersetzt wurde.
 
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Jede/r ist willkommen!
 
 
Zeit: Mi, 05. April 2017, 18.00 Uhr
Ort: Koreanisches Kulturzentrum
Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea
Space GODO
Leipziger Platz 3
10117 Berlin
 
 
Der Eintritt ist frei!
Eine Anmeldung wird erwünscht unter:
 
 
Hinweise zum Lesekreis:
- Der Lesekreis findet jeden ersten Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr statt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
- Vorankündigung: Im Mai-Lesekreis befassen wir uns mit der Erzählung „Befestigter Gang” von Yi Munyol aus: „Die           Sympathie der Goldfische“ (Neue Erzählungen aus Südkorea)

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
 
 
 

Zurück